HypnoBirthing

HypnoBirthing wurde 1989 von Marie F. Mongan ins Leben gerufen. "Mein Traum ist, dass jede Mutter für sich und ihr Baby die Freude einer sicheren und befriedigende Geburt erlebt – und diese nicht so schnell wie möglich wieder vergessen will", sagte Marie F. Mongan.

Aufgrund ihrer Erfahrungen bei vier Geburten in den 50er und 60er Jahren schrieb sie für ihre Tochter ein Geburtsvorbereitungsprogramm, um ihr eine schöne und sanfte Geburt zu ermöglichen. Eine sanfte Technik, mit der Marie Mongan selbst ihre Tochter zur Welt brachte.

Immer mehr werdende Mütter wünschen sich eine natürliche Geburt und ein bewusstes Geburtserlebnis. Doch gerade Erstgebärende lassen sich durch Erwartungen großer Schmerzen und durch Berichte von Mitmenschen oft verunsichern. Die tief in unserer Kultur verankerte Angst der Frauen vor der Geburt bewirkt im Körper verschiedene Reaktionen. Die Muskeln verkrampfen sich, die Durchblutung wird reduziert  und bestimmte Stresshormone werden in großen Mengen ausgeschüttet. All diese Reaktionen bedingen und verschlimmern den Geburtsschmerz. HypnoBirthing kann hier entgegenwirken.

Kursinhalte:

  • Atem-, Entspannungs- und Selbst-Hypnose Techniken, die Angst und Spannung durch Vertrauen, Ruhe und Wohlbefinden ersetzen
  • Visualisierungstechniken für eine kürzere, angenehmere Geburt
  • Geburtspositionen
  • Tipps, wie der Körper natürliche, schmerzlindernde Körperstoffe produzieren kann, sodass Schmerzmittel fast immer überflüssig sind
  • Verständnis dafür, dass der Körper der Frau auf ideale Weise für die Geburt gebaut ist
  • Wissenswertes rund um den Geburtsvorgang und die Biologie der Frau
  • die Geschichte der Geburt und Informationen woher Ängste kommen
  • Informationen,  warum Frauen in anderen Kulturen fast ohne Schmerzen und Beschwerden gebären
  • Entspannungsübungen während und zwischen den Wehen
  • Erläuterungen zur Bedeutung dier Beziehungen zu dem Kind vor und um den Zeitpunkt der Geburt
  • Techniken, wie der Geburtsgefährte die werdende Mutter unterstützen kann
  • Ernährung
  • Vorbereiten des Körpers (Übungen, Dammmassage…)
  • Besprechen des Geburtsplans, Geburtspräferenzen und Versorgung von Mutter und Kind nach der Geburt
  • Spezielle Umstände
  • Geburtsvideos
  • Lösen des Angst-Anspannung- Schmerz-Syndroms
  • Ablauf der Geburt

HypnoBirthing hat nichts mit Esoterik oder religiösen Vereinigungen zu tun, sondern ist eine anerkannte Methode, um werdende Eltern auf eine sanfte und natürliche Geburt vorzubereiten.

HypnoBirthing-Kursleiter ergänzen das betreuerische  Angebot der Hebamme können diese jedoch nicht ersetzen.